©2019 by Gedankenkessel I Andrea Hennig

Wer bin ich auf Instagram? Das Herz rast, der Kopf will zu viel & New York meets Hamburg

Was für eine emotionale Woche


Anfang dieser Woche fragte ich meine Instagram-Community "Wie lasst ihr euch noch emotional begeistern?" Die Woche zuvor hatte ich mir die Frage gestellt, ob sich die Menschen der Online-Generation noch emotional begeistern lassen.

Folgende Antworten kamen bei dieser spannenden Frage zusammen:

  • Durch handgeschriebene Briefe oder etwas Selbstgerechtes, das von Herzen kommt, z.B.

  • Wenn man sich mit Geschichten verbinden oder identifizieren kann

  • Ein fröhliches Kinderlachen, die Natur auf sich wirken lassen, ein liebes Wort

Viele Antworten waren es diesmal nicht. Woran das wohl liegen mag? Es ist auch eine sehr schwierige Frage, mit der man sich sehr lange beschäftigen muss. Eine, die für die Online-Welt doch zu schnelllebig sein könnte. Ich lasse mich von Geschichten emotional begeistern, von Menschen, die sich mit mir unterhalten. Ich liebe es, zuzuhören und an ihrem Leben kurzzeitig teilzuhaben.


Something about Amy


Künstlerisch habe ich mich neu ausprobiert. Nachdem mich die liebe Käthe von 10amcoffee mit ihrer Bücherkunst inspiriert hat, habe ich die Kunstfigur Amy geschaffen. Amy verkörpert eine selbstbewusste & starke Frau. Eine duftende Interpretation nach Rosmarin, Thymian & Blumen. Die Buchseite mit einem Feuerzeug (Achtung Brandgefahr!) vorsichtig angesengt und mit Knöpfen, Federn, Stoff und Washi-Tape versehen.


Mein Podcast ist nun endlich auch bei iTunes

Ein absoluter Glücksmoment als ich nach der Bestätigung bei Apple schaute. Mein Podcast https://www.gedankenkessel.de/podcast ist nun endlich auch auf iTunes und somit gut im Internet neben Spotify und Soundcloud vertreten. All diese inspirierenden Menschen mit denen ich spannende Gespräche führe, können nun nicht nur auf Instagram gesehen, sondern auch beim Sport, Wäscheaufhängen oder Putzen gehört werden.


Mein Herz rast, weil mein Kopf zu viel will

Medizinisch ist mit mir zum Glück alles in Ordnung. Nachdem mein Herzrasen und diese extreme Unruhe nicht enden wollte, vollzog ich einen großen Gesundheitscheck mit einem großen Blutbild. Sollten wir alle im Übrigen regelmäßig machen. Ich hatte ja mehr Bammel um meine Leberwerte.... Aber auch diese waren im besten Zustand. In diesem Sinne Prost. Woran es also liegt? In einem medizinischen Gespräch habe ich herausgefunden, dass sich der Zustand im Kopf auch oft auf den Körper auswirken kann. "Sitzen Sie einfach mal nur so da... Und tun sie mal nix! Kein Buch, kein Podcast, kein Handy, kein NIX. Einfach nur sitzen und entspannen... - Waren Sie schon einmal beim Yoga?" Meine Antwort kam zögerlich "Ja..., aber das mache ich nicht mehr." "Und warum nicht?" Weil ich zum Schluss immer geweint habe... " - "Es eine Form der Entspannung..."Darüber habe ich nachgedacht und in der Tat, sind genau die Minuten beim Yoga für mich immer unerträglich gewesen. Das reine Nichtstun, zu dem ich gezwungen wurde. Also saß ich die letzten Tage zwischendurch einfach nur da und guckte. 5 Minuten. Länger schaffte ich es nicht.


Wer bin ich eigentlich auf Instagram?

Mit dieser Frage beschäftigte ich mich intensiver, nachdem ich als Information einen Ausschnitt vom Rezo-Video in meine Instagram-Story postete und mich von jeglicher politischen, persönlichen Meinung distanzierte. Der Gedankenkessel.de ist ein Kreativblog, der Menschen zum Nachdenken anregen soll, der sich mit kreativen sowie gesellschaftlichen Themen beschäftigt - ein Art digitales Magazin, indem ich auch in einem Rahmen meine Meinung vertrete. Der Kanal ist nicht nur mit bunten Bildern versehen, er unterstreicht eine gewisse, aber auch ernsthafte Lebensfreude mit mir und anderen Menschen. Ich trete gern in Kommunikation, ob öffentlich oder privat. Aber den Rahmen bestimme ich, selbstverständlich.


New York meets Hamburg

Manchmal, wenn ich alleine zuhause bin, gehe ich auf meinem Instagram-Kanal live und hole mir ab und an spannende Persönlichkeiten zu einem Live-Interview dazu. Und diesmal hat es mich sehr gefreut, Benjamin von Benjamingoets_art spontan zuzuschalten. Wir sprachen über die Kunst in New York, wie er vor 30 Jahren nach New York kam, was Social Media für die Künstler heute bedeutet und ob er nach so vielen Jahren auf Deutsch oder auf Englisch denkt. Es war ein spannendes, sympathisches Interview und auch wenn wir Instagram aufgrund seiner mittlerweile eingeschränkten Reichweite verfluchen, liebe ich genau diese Art der Kommunikation. Beim Schreiben merke ich schon, es ruft nach einem Interview auf "Gedankenkessel talkt"...


Adiletten - mein neues It-Piece im Alstertal

Als mein Mann stolz mir seine neuen Badelatschen zeigte, dachte ich nur ´Boah, das ist stilistisch der Weltuntergang und die Ehe ist gefährdet.´ Aber als mir die Community schrieb, sie seien ihm doch zwei Nummern zu klein - wie schön, dass wir es beide nicht sahen - war mir ein Wegschmeißen zu schade. Was soll ich sagen, die Sneaker können einpacken, die Adiletten werden mein neuer Sommerlook. Auf die Gefahr hin, dass wir im Sommerurlaub als das Adiletten-Paar auftreten, kaufte sich mein Mann neue Badelatschen...


Ich wurde zu einer Miss gekürt

Verrückt oder? Nur was für eine Miss...? Auf jeden Fall eine Miss Mai, die ein tolles Interview mit einer spannenden Künstlerin sowie ein Gewinnspiel in petto hat. Dazu schau einfach am Montag auf meinen Instagram-Account.


Ich wünsche dir einen schönen Start in die kurze Woche.


Hab's fein.

Andrea



15 Ansichten